"Beweglich sein - ein Leben lang", Thomas Hanna in Wiesbaden

Das ist das Motto des langjährigen Schülers von Moshe Feldenkrais, der die Feldenkrais-Mothode Funktionale Integration zur Hanna Somatic Education (Kalifornien) weiter entwickelte. Als wesentliche Erkenntnis seiner Arbeit sind die drei reflexartigen Muskelreaktionsmuster, mit denen der Mensch unwillkürlich auf die unterschiedlichsten Situation im Leben körperlich wie auch psychomotorisch reagieren. Es sind der Start - Reflex, der Stop - Reflex und der Trauma - Reflex.

 

Reflex - Muster

 

Start-Reflex-Thomas Hanna_Praxis T. SchmidtDer Start - Reflex beschreibt einen sog. Selbstbehauptungsreflex, der in der Folge seiner Aktivierung die gesamte Streckmuskulatur des Rückens, der rückseitigen Bein - Muskelketten, sowie alle aussenrotierenden Muskeln blitzschnell in Anspannung bringt. Er macht uns sofort zum Handeln bereit, er signalisiert unserem Gegenüber "ich bin bereit", und uns selbst stimuliert in Aktion zu treten.

In unserer Leistungsgesellschaft wird dieser Reflex pausenlos aktiviert und kann als Folge davon eine Hauptursache für chronifizierte Rückenschmerzen werden. Beispielsweise Bandscheibenvorfälle können eine weitere Verschlimmerung von chronisch angespannter Rückenmuskulatur sein.

 

 

 

Stop-Reflex-Thomas Hanna_Praxis T.SchmidtDer Stop - Reflex wird immer dann ausgelöst, wenn wir einen schnellen den Rückzug antreten müssen. Er steht für bedrohliche Situationen und mann kann ihn mit dem Leitsatz "Angst - Sorge - Furcht" am besten beschreiben. In seiner Aktivierung wird die gesamte Vorderseite des Körpers verkürzt: die Bauchmuskulatur und Beckenmuskulatur zieht sich zusammen und infolge dessen zieht sich der gesamte Körper nach unten.
Chronisch angespannte Bauchmuskeln, Schultermuskeln Muskeln der Innenrotation können bei anhaltendem Stop -Reflex die Folge sein. Abgesehen von den Verspannungen, die dieser Reflex auslöst, wir auch die Körperhaltung davon maßgeblich beeinflusst. Das Vornüber - gebeugt sein von älter werdenden Menschen, die beispielsweise aus Angst und Sorge hinzufallen beim Gehen permanent nach unten schauen, gewöhnen sich an diese Haltung und entwicklen damit eine der häufigsten Fehlhaltungen.

 

Trauma-Reflex-Thomas Hanna_Praxis T.SchmidtDer Trauma - Reflex ist die Antwort des Körpers auf Unfälle, Operationen, Verletzungen, die uns zur Vermeidung von Belastung dient. Wir nennen das in der Physiotherapie Kompensation oder Ausweichbewegung. Instinktiv ziehen wir uns in unsere Körpermitte zurück, belasten das betroffene Bein nicht mehr so stark, halten die Schulter oben und nach vorne aus Angst vor weiteren Schmerzen.

Man sieht in der Folge in der Körperhaltung deutliche Einseitigkeiten, d.h. eine Körperseite ist in sich zusammengezogen, die anderen stemmt sich dagegen. In der Folge belasten wir die gegenüberliegende Seite zu stark und es drohen Überbelastungen und Fehlhaltungen auf der zusammengezogenen Seite, zB. Skoliosen etc. Im normalen rel. gesunden Körperzustand sprechen wir oft von unserer Schokoladenseite und ähnlichem.

 

 

Sensomotorische Amnesie - chronische Muskelverspannung

Diese drei den gesamten Körper in Muskelanspannung versetzende Muster sind pausenlos unbewusst im Wettstreit, je nach dem in welcher Situation wir uns gerade befinden und welche Körpererfahrungen und Traumata wir mit uns herumtragen. Wenn wir dabei nicht für Ausgleich sorgen und Entlastung ins Körpersystem bringen, arbeiten diese Reflexmuster zunehmend gegeneinander und unser sensomotorisches System im Gehirn verliert zunehmend die Kontrolle über diese andauernden Muskelanspannungen.

Es entsteht die sog. sensomotorische Amnesie (SMA) als adaptive Reaktion auf unser Leben. Dieses Reaktionsschema wird unbewusst einstudiert und degradiert unsere Körperhaltung nachhaltig. Diese große revolutionäre Erkenntnis ist eine unbezahlbare Hilfe im Verständnis von noch nicht verstandenen Schmerzphänomenen und degenerativen Körperhaltungsschäden.



Heilung

Es gibt einen Ausweg aus dieser misslichen Lage. Thomas Hanna konnte mit seinem System der Somatic Education einen Weg aus der SMA aufzeigen. Thomas Hanna betonte die fundamentale Bedeutung der sensorischen Bewusstheit zur Auflösung der sensomotrischen Amnesie. Der zunächst hochgradig unbewusste Prozeß der Reflex - Muster der zur chonifizierten Daueranspannung in Teilen des Körpers führen kann, muss durch das bewusste Erleben von Entspannungs - und Entlastungsübungen vor allem auf neuronaler Ebene erfolgen. Dies nennt Thomas Hanna den sog. Lern - und Sensibilisierungsprozeß, der uns von den verheerenden Folgen der SMA befreien kann.

 

"Beweglich sein - ein Leben lang", Wiesbaden

Viele meiner Patienten nützen die Nähe zu Mainz um aus Wiesbaden kommend in meiner Praxis für ganzheitliche Physiotherapie, Hanna Somatics zu lernen. Seit vielen Jahren stehen die interdisziplinäre Techniken erfolgreich im Zentrum meiner Arbeit. Dabei sind die Anwendungsgebiete weitreichend. Bei vielen Pathologie ist die eine oder andere Form der SMA zu finden.
Lernen Sie, wie Sie Stück für Stück wieder Bewusstheit über die ehemals "verlorenen" gegangener Bewegungskompetenz bekommen. Dann kann das Credo "Beweglich sein - ein Leben lang" auch für Sie eine Realität werden. Lesen Sie dazu gerne in meinen Patientenberichten, die mir zugesendet worden sind.

 

 

 

 

 

Haben Sie noch Fragen?

Tel.: 06131/5845010

Mail: mail@physio-schmidt.com

Ihr Thorsten Schmidt,

Unterschrift Thorsten Schmidt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok