Die Massage ist eine der Säulen der ganzheitlichen Physiotherapie. Sie ist oftmals der Schlüssel zu vielen körperlichen Problemen.

In der Massage kann sich der Patient den erfahrenen Händen des Therapeuten anvertrauen, sich völlig entspannen und die Erlösung von Schmerzen in Verbindung mit atemtherapeutischer Begleitung erleben.

Darüber hinaus hilft die Massage als weiteres Befundungs- und Ereignisfeld, um vorangehende Behandlungen in ihrer Wirksamkeit zu untersuchen oder auch um nachfolgende physiotherapeutische Behandlungen einzuleiten. Auch kann eine physiotherapeutische Maßnahme in ihrer Tiefe erst durch eine weiterführende Massage empfunden und nachhaltig etabliert werden.

Sie können in meiner Praxis auch erste Schritte zu Selbstmassage erlernen. Dabei wird vor allem die Selbstwahrnehmung verbessert und ermöglicht Ihnen bei Therapeuten genauer nachzuspüren was Ihnen dabei wichtig ist. So können Sie besser für sich sorgen und geben dem Therapeuten wichtige Impulse zur Verbesserung der Behandlung.

Insgesamt ist die Massage eine der ältesten Therapiemethoden, die die Menschheit kennt. Sie dient auf vielen Ebenen dem Gesunden bei Leistungsoptimierung und Wohlbefinden wie auch dem Kranken bei der Heilung. Sie ist die häufigste Form der Therapie, die ein Mensch in seinem Leben erfährt.

 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok